Gewichtszunahme in den Wechseljahren

Gewichtszunahme in den Wechseljahren

…das ist doch genau der springende Punkt…

Weil der Hormonhaushalt ins Schwanken gerät, kann es auch zu einer Gewichtszunahme kommen. Wenn Dein Arzt Dir eine Hormonbehandlung verschreibt, wird der Östrogen-Gehalt im Körper aufgefüllt. Das kann für viele Frauen fatal sein, denn in der ersten Zeit der Wechseljahre sinkt die Produktion der Östrogene noch nicht, sondern das Progesteron im Körper wird immer abgebaut.

Oftmals ist auch Deine Ernährungsverhalten schuld, dass Du in den Wechseljahren/Klimakterium deutlich unter einer Gewichtszunahme leidest.

Achte immer auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung!

Sport & Krafttraining kann ebenso zu einer Gewichtszunahme führen.

Du machst eine Diät und ernährst Dich gesund, legst aber dennoch an Gewicht zu? Du treibst regelmäßig Sport, und nimmst einfach nicht ab?

Das ist völlig normal, dass Dein Körpergewicht schwankt.

Sport & Krafttraining kann ebenso zu einer Gewichtszunahme führen. Es kann möglich sein, dass Du beim Sport & Krafttraining an Muskelmasse  zugenommen hast. Muskelgewebe ist schwerer als Fettgewebe. Das ist prima,da die Muskeln Kalorien verbrennen und Deinen Körperformen.

Warst Du doch nicht so konsequent mit Deiner Diät?

Sein wir doch mal ehrlich. Wir haben irgendwo eine Neue Diät gelesen oder gehört und nehmen uns vor, dass wir gleich am Montag damit anfangen.

Soweit so gut, in den ersten Tage verlieren wir auch an Gewicht. Wow, denken wir das ist ja toll, aber man sollte immer wissen, dass der Körper erst einmal zwei Kilogramm Wasser verliert. Die erste Woche lief schon mal ganz gut.

In der zweiten Woche verlieren wir noch mal 1 bis 2 Kilos, sind aber schon etwas gefruset. Du hast auf Süßes und Kohlenhydrate verzichtet, trinkst nur Wasser oder Kaffee ohne Zucker, aber Dein Körper schreit nach was süßem.

“ Vorischt heißt es jetzt “ denn prompt gibt ein Kollege in dieser Woche eine Urlaubslage. Etwas Kuchen oder Schokolade stehen auf dem Tisch, Dein Blutzuckerspiegel hängt sowieso im Keller, Deine Wille ist noch stark, aber dann kommst. Plötzlich ist da diese Stimme die immer wieder mit Dir spricht, ein Stückchen, komm……das machst doch nix, sieht doch soooo lecker aus.

Weil Du nun doch was Süßes oder mehr Kohlenhydrate zu Dir genommen.  Da kann es schon sein( muss aber nicht), das Du doch wieder ein Kilo auf der Waage hast. Denn Kohlenhydrate binden Wasser im Körper und sogar ziemlich viel: Ein Gramm Kohlenhydrat bindet bis zu ca. drei Gramm Wasser, und ein Liter Wasser wiegt rund ein Kilogramm. Das finde ich ganz schon krass.

Um Unterzuckerung und Heißhungerattacken zu vermeiden,  rate daher lieber ein Vollkronbrötchen zuessen. Der Genuss darf nicht zu kurz kommen. Auch wenn man abnehmen möchte, sollten Schokolade und Kuchen ihren Platz haben. Es kommt auf die richtige Menge und auf das bewusste Genießen an. Eine halbe Portion Eis schmeckt genauso gut wie ein ganzer Eisbecher

Frust & Stress macht dick

(Oh ja, ich kenne das… 🙁 ich habe keine Wespentaile, ich habe eine Hummelhüfte)

Frust-Stress werden als belastend empfunden. Über einen längeren Zeitraum andauernd, kann Frust-Stress mehr Cortisol produzieren und Du isst mehr, um den Frust zu verdrängen. Vor allem wenn Du Süßigkeiten in Dich  hineinstopfst,  setzt Du mehr Bauchfett an und bist noch frustrierter als vorher.

Besucht mal die Seite keto-detox!!

Super Tipps über Gesunde Ernährung bei Chrissy und Peter :  keto-detox.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*