Meine Empfehlungen

Balance
Balance

Hitzewallungen mildern

Rhabarber-Extrakt reguliert den Wärmehaushalt im Körper.Die Inhaltsstoffe des Extraktes sind von der Struktur ähnlich aufgebaut wie die Östrogene und haben so einen positiven Effekt auf Hitzewallungen.

Treibe regelmäßig Sport, damit hast Du gute Chancen, die Hitzewallungen nabzumildern. Walking, Jogging, Radfahren und Schwimmen stabilisieren zudem den Blutdruck und stärken Herz, Kreislauf, Blutgefäße und Muskulatur. Wechselduschen haben auch einen positiven Effekt.

Fußbäder

Fußbäder können ebenfalls hilfreich sein.

Fußbad
Fußbad

Die Füße abwechselnd in zwei Schüsseln oder Wannen, jeweils im warmen Wasser und im kalten Wasser baden.

Bei besonders heißen Sommertagen lasse ich mir einen warmen und kalten Wasserstrahl abwechselnd über die Oberarme laufen. Wenn Du jedoch unter Kreislaufproblemen leiden, bitte vorher mit Deinem Arzt sprechen.

Kleiner Tipp gegen nächtlichen Hitzewallungen 

Schwitzattacken in der Nacht lassen sich nicht vermeiden. Das Schlafzimmer vor dem Zubettgehen gründlich lüften. Die Raumtemperatur sollte nicht mehr als 18 Grad betragen. Bei Nachtwäsche ist es wichtig, auf das Material zu achten. Ich trage daher Baumwolle und Seide; das fühlt sich wesentlich angenehmer auf der Haut an als synthetische Fasern.

 

Entspannungstechniken gegen Erschöpfungszustände 

Völlig genial sind Entspannungstechniken
wie Autogenes Training oder lass Dich von Deinem Partner massieren.

Wellness - Zeit für mich
Wellness – Zeit für mich

Der Zeitaufwand ist gering und die Wirkung auf dem Körper enorm. Nehme Dir bewusst Auszeiten von der alltäglichen Hektik. Buche doch mal über das Wochenende ein schönes Wellness Hotel mit Deinem Partner oder einer Freundin.

Kleine Abhilfe gegen Schlafstörungen 

Mache einen kleinen Spaziergang am Abend, laufe langsam und atme tief durch. Ich verzichte zu später Stunde auf koffeinhaltige Getränke und schweren Mahlzeiten. Schaffe Dir eine ruhige Umgebung, lege Dich entspannt auf den Rücken und überprüfe Deine Atmung; auch hier wieder Autogenes Training.

Mein Tipp: Lies ein Buch oder einen völlig schnulzigen romantischen Liebesroman ( kennst Du noch die 10 Groschen Romane, der Hammer).

Bewegung, Sport strafft die Haut

Es gibt genügend gute Gründe, um loszulegen. Bewegung, Sport oder Fitness machen den Kopf frei & befreit uns vom Stress. Durch die Bewegungen schütten wir das Glückshormon Endorphine aus und vertreiben gleichzeitig die Stresshormone wie Cortisol. Bewegung macht attraktiv und strafft die Haut. Radfahren, Schwimmen und Nordic Walking stärken das Herz-Kreislauf-System und verbessern die Kondition. Es ist leichter, den inneren Schweinehund zum Laufen, Jogging, Schwimmen oder Radfahren zu überreden, wenn die beste Freundin schon wartet. Ich zeige Dir demnächst kleine Übungen, die nicht schwer sind. Sport verringert die Entstehung von ungesundem Übergewicht in den Wechseljahren, was zusätzlich dem Herzen gut tut.